Mountain Bike – MTB

Mountain biking  -  ist Radsport im Gelände. Das Radhaus bietet Bikes für alle Ansprüche.

Hardtail Bike

Hardtail

  • mtb-hard3.jpg
  • mtb-hard6.jpg
  • mtb-hard7.jpg
  • mtb-hard5.jpg
  • mtb-hard1.jpg
  • mtb-hard2.jpg
  • mtb-hard4.jpg

oder kurz Hardtail ist ein Mountain Bike ohne Hinterbaufederung. Die Rahmen sind leicht und steif, das Rad robust und die Geometrie reicht von verspielt bis sportlich, je nachEinsatzbereich.

Einsteigermodelle sind schon zum fairen Preis für kleinere Budgets zu haben und doch durchaus für den sportlichen Einsatz tauglich.

Als sich Gary Fisher und Joe Breeze in den 1970er Jahren die Berge runterstürzten, war die einzige Art Federung an den Bikes die fette Bereifung. Sie fuhren mit Starrgabel. Heutige Mountain Bikes sind mit Federgabel ausgestattet. Von Elastomeren über Stahlfedern bis hin zu Luftfederung wird wiederum je nach Einsatzbereich und Preisklasse der Bodenkontakt verbessert, der Fahrkomfort erhöht.

Tourenbike, Rennfeile

Meist wird das Hardtail als Touren- oder Race Bike gefahren. Das Copperhead 3 der Marke Bulls ist seit Jahren der Testsieger in der Klasse Race. Das Radhaus Darmstadt verlässt sich nicht nur auf dieses Bike mit Topausstattung, sondern bringt auch ständig reduzierte Auslaufmodelle in den Laden.

 

Fully

oder full-suspension bike nennt man ein MTB mit Federgabel und Hinterbaufederung = Dämpfer, der je nach Modell, sprich Preisklasse bereits bei kleinsten Schlägen fein anspricht, dabei grobe Hindernisse locker abfedert, den Reifen fest am Boden hält und beim Pedalieren nicht mitschwingt, um jeden Tritt des Fahrers auch in Vortrieb umzusetzen. Allein über Kinematik, Durchschlagschutz, Ansprechverhalten und Kennlinie könnten Doktorarbeiten geschrieben werden. Kompetente Beratung plus Probefahrt – eventuell mit dem Heidel-MTB-Treff – bringen Dich schnell auf´s Bike, ganz real im Wald!

full suspension

  • mtb-fully8.jpg
  • mtb-fully3.jpg
  • mtb-fully4.jpg
  • mtb-fully9.jpg
  • mtb-fully6.jpg
  • mtb-fully5.jpg
  • mtb-fully1.jpg
  • mtb-fully2.jpg
  • mtb-fully7.jpg

All Mountain, Enduro, Freeride, Downhill

Derzeit verwischen vor allem die Grenzen zwischen den Klassen "All Mountain" und "Enduro". Im Monatstakt entstehen Wordschöpfungen, die auf einschlägigen Blogs wild diskutiert werden. Während ein Downhill Bike genau das ist, was der Name sagt, also ein Rad mit dem man / frau bergab fährt - und zwar möglichst in der Senkrechten - waren All Mountains lange wirklich überall einsetzbar, fast renn- und doch bergabtauglich. Im Moment lässt dies nur noch die Geometrie erahnen, denn bei 140 Federweg (was gaaaanz früher dem Downhill zugerechnet wurde) müssen Sitzposition und Gewicht das Zünglein an der Waagschale spielen. Bei einem Enduro sind 160mm Federweg Pflicht und meist größere Bremsscheiben verbaut. Aber ganz egal, wie das Ding heißt - so lange Du es nicht ausprobiert hast, wird es nicht Dein Bike.

Einer von uns fährt sicher genau die Art Bike auf der Art Trail, den Du erobern willst. Tipps gefällig? Wir bringen Dich auf´s Bike.

 

26 oder 650 oder 29

650B ist eine alte französische Laufradgröße, bekannt ist als 584mm im ISO/ETRTO Maßsystem, synonym wird die Bezeichnung 27,5” verwendet. Das Abrollverhalten eines 26" Mountainbike-Reifens, was lange Jahre die Standardgröße beim MTB war, unterscheidet sich deutlich von dem eines 29" Reifens. Natürlich baut ein größerer Reifenumfang auch mehr auf, was zu einer veränderten Geometrie führt, was letztlich den Einsatzbereich Deines Bikes mitbestimmt. 650b liegt etwa in der Mitte der beiden Größen.

Wenn es sonst keinen Grund für eine Probefahrt gäbe, dann wird spätestens das Erfahren (!) der Reifengröße zur unabdingbaren Voraussetzung für die Kaufentscheidung. Willkommen im Radhaus!

 

Ende