E-bikes

  • ebike5.jpg
  • ebike7.jpg
  • ebike1.jpg
  • ebike6.jpg
  • ebike3.jpg
  • ebike2.jpg
  • ebike4.jpg

Klimaschutz wird zur Massenbewegung!

Während in der Automobilindustrie der E-Antrieb immernoch ein Mauerblümchendasein fristet, sind E-Bike Kunden auf der Überholspur. Den eigenen "Co2"-footprint" im Alltag zu minimieren und mit dem E-Bike zur Arbeit zu fahren statt mit dem Auto: Das ist unseren Kunden möglich. Jetzt sofort. Wir haben die aktuellen Modelle im Laden.

Antriebsarten

Grundsätzlich unterscheidet man beim E-Bike zwischen Vorder- oder Hinterradantrieb und Mittelmotor. Es lässt sich nicht pauschal sagen, welche Antriebsart die "beste" ist, da ein E-Bike, wie jedes herkömmliche Rad, auf den individuellen Einsatzbereich seines Fahrers abgestimmt sein sollte. Sportgerät oder doch eher Autoersatz? Der Test bei der Probefahrt ist unerlässlich. 

Motor

Die elektronische Fahrunterstützung, die anspringt, sobald man in die Pedale tritt, ist bei Pedelecs auf 250 Watt und 25 km/h begrenzt. Bei den Motoren spielt folglich das Drehmoment eine Rolle, sowie die Akkukapazität und das Arbeiten der Einheit. Seit dem vorsichtigen Start zu Beginn des Jahrtausends haben sich nun diverse Motorenhersteller positioniert. Unsere Techniker haben sämtliche Kinderkrankheiten der "neuen" Sparte mit auskuriert und sich wichtige Kompetenzen erarbeitet. Sie kennen Motor, Akku und das Zusammenspiel am Rad.

Kein "Kit". Wir rüsten grundsätzlich nicht nach, weil wir der Überzeugung sind, dass Fahrradrahmen und Antrieb zusammen konzipiert und erprobt sein müssen, um Deine Sicherheit zu gewährleisten. 

Derzeit führen wir hauptsächlich E-Bikes mit Brose-, Bosch- und GreenMover-Antrieb.

 

 

 

zu unseren aktuellen E-bike Angeboten